Infektion durch Klima- und Lüftungsanlagen
Wir erstellen Gutachten und gutachterliche Stellungnahmen zur Evaluierung der Nutzbarkeit von Räumen im Hinblick auf das Infektionsrisiko mit dem Corona-Virus. Der Fokus unserer Bewertungskriterien liegt dabei auf Raumlufttechnik und Raumluftqualität. Selbstverständlich gilt es stets, den aktuellen Vorgaben der Regierung unabdinglich Folge zu leisten. Dafür vereinen wir unser weitreichendes Fachwissen mit dem externen Know-how unseres Netzwerkes, bestehend aus führenden Experten auf den Gebieten der Virologie, Mikrobiologie, Politik, Wissenschaft sowie Industrie.

  

Gutachterliche Stellungnahme | Gutachten

Ergänzende Präventivmaßnahmen zur Infektionsvermeidung mit dem Corona-Virus mit Fokus auf Raumlufttechnik & Raumluftqualität


Die aktuellen Erkenntnisse zeigen, dass eine Ansteckung mit dem Corona-Virus hauptsächlich über den Übertragungsweg der Luft stattfindet. Aus dieser Tatsache ergibt sich, dass der Faktor "Raumluft" eine elementare Rolle spielt, wenn es um die Verringerung des Infektionsrisikos geht. 

Jede Lüftungssituation bringt Vor- und Nachteile mit sich. Ob mechanische Be- und Entlüftungsanlagen (Lüftungsanlagen, RLT-Anlagen), Umluftgeräte wie Split-Klima-Geräte, Luftbefeuchter, Luftwäscher, Luftreiniger, Ozongeräte, UVC-Lampen/-Geräte, Geräte zur Luftionisierung etc. oder natürliche Fensterlüftung – sämtliche Arten der Luftbehandlung können den Faktor "Raumluft" sowohl im Negativen als auch im Positiven beeinflussen.

Zu den verschiedenen Luftbehandlungsvarianten kommen Dienstleistungen hinzu, welche eine einwandfreie Raumluftqualität sicherstellen sollen. Auch hier gibt es eine Vielzahl von Diensten, welche falsch angewendet mehr Schaden als Nutzen mit sich bringen können – von Hygieneinspektionen gem. VDI 6022 über § 13 AStV Prüfungen, Luftkeimmessungen und mikrobiologische Oberflächenbeprobungen bis hin zu Luftvolumenstrommessungen. 

Als fachspezifisches Generalunternehmen im Bereich "Raumlufttechnik & Raumluftqualität" gleichen wir für unsere Kunden, die am Markt verfügbaren Maßnahmen zur Optimierung der Lüftungssituation ab und halten in einem gebündelten Katalog den Ist-Zustand, den Soll-Zustand und die sich evtl. daraus ergebenden Differenzen fest. Natürlich werden auch entsprechende Handlungsempfehlungen formuliert, welche dem Kunden als Grundlage für Entscheidungen betreffend Investitionsvorhaben dienen sollen.

Unser Know-how im Bereich der Lüftungstechnik verbinden wir mit den aktuellsten gesetzlichen Informationen zum allgegenwärtigen Thema "Corona". Unser weitläufiges Netzwerk durch alle Fachebenen – sei es Virologie, Mikrobiologie, Politik, Wissenschaft oder Industrie – ermöglicht uns eine ausgewogene und qualifizierte Beurteilung der individuellen Belüftungssituationen im Zusammenhang mit Infektionskrankheiten.
Messung Luftvolumenstom | Auslassmessung Raumluft

CO2 als Indikator für Infektionsrisiko

Lüften gegen Corona

Als Prämisse unserer Arbeit sehen wir die Sicherstellung eines ausreichenden Luftwechsels in einem geschlossenen Raum. Je höher die Luftwechselrate, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass evtl. in der Raumluft befindliche Erreger aus dem Raum abgeführt werden. Zumindest die gesetzlich vorgeschriebene Mindestmenge an hygienischer Luft sollte – durch welche Lüftungssituation auch immer – gegeben sein. Die Potenziale, Möglichkeiten und Kapazitäten der begutachteten Klima- und/oder Lüftungsanlagen im Zusammenhang mit dem Thema "Corona", fassen wir in einem gebündelten Dokument zusammen. Ergänzend werden unseren Gutachten auch Informationen über sinnvolle und nachweisbar wirksame Maßnahmen zur Reduzierung der Infektionswahrscheinlichkeit angefügt – selbstverständlich der individuellen Belüftungssituation angepasst.





Kontaktieren Sie uns!


Für Fragen zu unseren gutachterlichen Stellungnahmen und Gutachten in Bezug auf "Corona und Klima- & Lüftungsanlagen" stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

+43 732 210 340


info@raumlufttechnik.at

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK